Spione am Computer

Computer sind heute nicht mehr aus unserer Welt wegzudenken. Wir haben sie ständig bei uns (z.B. als Smart-Phones in unserer Hosentasche) und führen damit Gespräche und schicken uns Botschaften zu. Was ist aber, wenn wir nicht wollen, dass der amerikanische Geheimdienst mitlesen kann? Wenn kein Fremder wissen soll, was ich da verschicke.

In der Gruppe „Spione am Computer“ wird mithilfe von Computern und Verschlüsselungstechniken all den neugierigen Zeitgenossen gezeigt, dass es hier keine Geheimnisse zu lüften gibt. Vielmehr lernen die kleinen und großen Spione verschlüsselte Nachrichten automatisch zu knacken. So wird sich im Spione-Camp neben einfachen Verschlüsselungen (Vigenere-Verschlüsselung) auch mit dem Diffie-Hellmann-Verfahren auseinandergesetzt.