Messen ist KUNST - WERKE vermessen

Rund um die Kugel

Wer den Aasee in Münster kennt hat sie schon längst entdeckt – drei Kugeln am Anfang des Sees. In den 70er Jahren als Teil von insgesamt 15 überdimensionalen Billardkugeln geplant gilt es für diese Gruppe, eine dieser Kugeln genauer zu untersuchen. Welchen Durchmesser haben sie, wie schwer sind sie, wie teuer ist der Beton, aus dem diese Kugeln bestehen? Sind sie eigentlich hohl?

Hier muss gemessen werden

Um dies zu ergünden, wird viel gemessen und recherchiert. Wie hängen der Umfang, den man messen kann, und der Durchmesser, den man nicht mehr messen kann, zusammen? Wie groß ist das Volumen, das überhaupt nicht mehr zu messen ist? Experimente mit viel Wasser und unterschiedlich großen Kugeln sind dabei schon eine große Hilfe. Übrigens: Der Künstler sollte seinerzeit 150.000 DM für die 15 Kugeln haben. War dieser Preis annähernd gerechtfertigt?

Kleines Bilderbuch

Gruppenbild